In diesem Video möchte ich auf ein wirklich heikles Thema zwischen päd. Fachkräften und Eltern eingehen und dieses Thema taucht in meinen Coachings ständig auf. Ehrlich gesagt macht es mich wütend und hilflos zugleich, denn es ist so ersichtlich, wie sehr die päd. Haltung der Einrichtung beeinflusst, ob gerade Kinder die „anders“ sind, sich dort willkommen fühlen können.

Kinder, die in der Eingewöhnung einen Einbruch haben, oder einfach viel Zeit brauchen, brauchen vor allem eins: Bindung und KEINEN Druck.

Ihr Nervensystem braucht Zeit um sich wirklich sicher zu fühlen und deswegen beobachten sie viel, beteiligen sich oft weniger, können nicht gut in Kontakte finden (richtig viel Stress), sondern hängen sich an die Bezugsperson und wollen am Liebsten dort die ganze Zeit bleiben.

Natürlich ist es der Job einer päd. Fachkraft dem Kind Stück für Stück zu helfen sich zu lösen und selbstständiger zu werden, aber wir können das von einem Kind ERST erwarten, wenn es sich sicher fühlt!

Wenn wir also den Fokus weglegen würden davon, dass es doch bitte alles schneller gehen soll und päd. Fachkräfte und Eltern Druck auf das Kind ausüben und stattdessen uns die Frage stellen: Was braucht das Kind von uns, um sich noch geborgener zu fühlen?… könnten wir wohl Welten bewegen.

Leider ist die Realität, dass „anderes“ Verhalten zu Irritation führt und diese Irritation bei einer unbewussten oder veralteten Haltung schnell dazu führt, dass Druck gemacht wird und suggeriert wird, etwas würde mit dem Kind, oder der Erziehung der Eltern nicht stimmen.

Den Schuh müsst ihr euch nicht anziehen! Es ist NICHTS falsch daran Kindern Bindung anzubieten und kritisch zu sein, wenn man spürt, dass das Kind noch nicht wirklich sicher eingewöhnt ist. Es ist auch nichts falsch daran nachzufragen und ab und zu Pausentage zu machen, damit sich das Nervensystem des Kindes wieder beruhigen kann. Was sich Eltern hochsensibler Kinder leider bewusst machen müssen, ist, dass diese Kinder durch ihr „anderes“ Verhalten auffallen und irritieren (Erwachsene) und es dadurch auch immer wieder zu fordernden Situationen kommen kann. Aber, ganz oft ist es genau dieses „Anderssein“ was auch aufwecken und Menschen inspirieren kann neue Wege zu denken und auszuprobieren und dadurch haben sie die Chance für sich selbst neue Erfahrungen zu machen und eventuell auch ihre Haltung zu „ändern“ 😉

Teilt eure Erfahrungen von Herzen gerne!

Und ich weiß natürlich, dass es ganz viele tolle Kitas gibt! Ich hab jahrelang in so einer gearbeitet 😉 aber leider ist es auch Realität, dass in einigen päd. Einrichtungen nicht sehr individuell und bedürfnisorientiert gedacht und gearbeitet wird.

Wenn du mehr über das Thema erfahren möchtest, kannst du hier weiterlesen:

 

Und hier ein super spannender externer Artikel, in dem ihr noch mehr zum Thema Nervensystem erfahren könnt

 

 

Weitere Videos zum Thema

Infos zu meinen Beratungen

Privacy Policy Settings