Meine Angebote für dich und dein Kind

“Annabelle das Fuchsmondmädchen” 

Das Bilderbuch für feinfühlige und empfindsame Kinder in einer Übergangsphase. Am Konzept der Heldenreise entdeckt Annabelle ihre ganz besonderen, sensiblen Kräfte und erfährt dadurch die Stärke mit herausfordernden Situationen besser umzugehen. Alle Infos findest du hier!

Zum Vertiefen kannst du dir das kostenlose Workbook zu Annabelle herunterladen. Verstehe den Hintergrund der Geschichte, schaffe eine schöne Leseatmosphäre und entdecke die passenden Gesprächsanlässe!

Du bist unsicher in welche Kita du dein Kind geben möchtest? Welches Konzept passt am Besten zu euch? Die Eingewöhnung klappt nicht so, wie du dir das vorgestellt hast? Dein Kind verhält sich plötzlich ganz anders? Du hast Schwierigkeiten in der Kommunikation mit den pädagogischen Fachkräften? Du bist dir einfach unsicher, oder die Kindergartenzeit triggert etwas in dir selbst an?

Ich berate und begleite dich vor Ort, oder per Telefon und unterstütze dich bei deinem Weg einen entspannteren Umgang mit dem Thema Kindergarten zu finden. Als Erzieherin und Prozessbegleiterin gehe ich ein Stück des Weges an deiner Seite, stehe dir als Ansprechpartnerin sowohl fachlich, als auch auf Herzensebene zur Verfügung und kann dir helfen, in einen guten Prozess zu gelangen.

Ich freue mich auf dich! Schreib mir an: wegbegleitung@bunte-kinder.de

Um dir die Möglichkeit zu geben einen Einblick in meine Arbeits- und Denkweise zum Umgang mit hochsensiblen Kindern zu bekommen, möchte ich dir gerne ein bisschen kostenlosen Input anbieten. Lade dir einfach die PDF Dateien runter und starte sofort damit dein Kind besser verstehen und begleiten zu können-

Feedback zu meinen Beratungen

Liebe Verena,

nachdem ich wirklich unsicher war, ob mein Kind überhaupt hochsensibel ist und ob es in der Krippe am richtigen Ort ist, habe ich über google deine Website gefunden. Die Artikel haben mich angesprochen, also schickte ich dir einen Kurzroman über unsere aktuelle Situation. Deine Antwort kam schnell und war herzlich, umsichtig und ausführlich. Besonders gut fand ich, dass du auf jegliche „Schubladen“ verzichtet und uns genau zu unserer Situation beraten hast. Deine Mail hat mir viel Mut gemacht. Obwohl wir uns nicht kennen, hatte ich das Gefühl, mit einer klugen Freundin gesprochen zu haben. Als es später noch einmal schwierig wurde, tat es gut, die Mail nochmal zu lesen und zu wissen, ich kann mich wieder melden. Das war dann plötzlich aber gar nicht mehr nötig. Die Tipps haben uns gut getan. Jetzt zu sehen, wie mein Kind in der Krippe gut klar kommt, macht auch mir als sensibler Mama Mut, mich (nach ausreichender Ruhepause) neuen Herausforderungen zu stellen. Es war ein Glücksfall für uns alle, dass ich dich gefunden habe. Es ist ein Segen, dass du den Mut gefunden hast, dich selbstständig zu machen und ich hoffe, dass noch viele Eltern und Kinder von deiner Begleitung profitieren dürfen. Du hast uns geholfen, die Situation offen zu reflektieren, ohne uns eine bestimmte Richtung vorzugeben. Als Psychologin würde ich sagen, ich wüsste nicht, wie man es besser machen kann.

Anonym

Liebe Verena,

vielen herzlichen Dank nochmal für deine lieben und gut-tuenden Worte, als die Eingewöhnung meiner Tochter noch so schwierig wirkte.
Seitdem ging es eigentlich nur noch bergauf. Mittlerweile streckt meine Tochter sofort der Erzieherin ihre Arme entgegen, lässt sich übergeben und ist laut der Erzieherin sehr fröhlich und holt sich nur noch manchmal ihre Nähe durch kurzes Kuscheln oder auf den Schoß setzen. Gestern ist sie das erste mal bei ihr in der Trage eingeschlafen (nach zwei Anläufen vorher, wo ich sie dann doch früher abgeholt hat, weil sie nach ein wenig Weinen noch nicht eingeschlafen ist). Ich bin wirklich sehr erleichtert, dass dann doch alles so gut geklappt hat und ich denke dass ich in zwei Wochen mit einem guten Gefühl zur Arbeit werde fahren können.
Toll, wie die Kleinen daran wachsen können (und auch die Mama)! Ich bin auch sehr dankbar, dass die Krippe meiner Tochter und mir irgendwie hilft, unser enges Band ein wenig zu lösen, so dass wir beide etwas Freiraum zurück bekommen/ erlernen. Ich denke, dass das durch ganz Außenstehende am besten für uns geht- meine Mutter zum Beispiel ist emotional zu sehr mit involviert;).

Vielen herzlichen Dank nochmal für Dein hinein-denken in unsere Situation!

Anonym

Ich arbeite FÜR Kinder und ihre Bezugspersonen und biete dir mit “Bunte Kinder” eine ganz besondere Form der Begleitung an. Wenn du während der Kindergartenzeit deines Kindes vor besonderen Herausforderungen und Fragen stehst, kann ich dir als Erzieherin, Facherzieherin für Kinder mit besonderem Förderbedarf und Prozessbegleiterin eine liebevolle, klare und sensible Begleitung, Beratung und Unterstützung anbieten.

Außerdem bin ich auf hochsensible Kinder spezialisiert und biete diesbezüglich viel Fachwissen und Feinfühligkeit an, um dich und dein Kind zu unterstützen.

Privacy Policy Settings