Bleibe wach. Auch wenn der Schmerz dich immer und immer wieder heimsucht und du dich vor der Welt verstecken möchtest. Bleibe wach. Fühle ihn, lass ihn kommen und schau ihn dir an. Er möchte dir mehr zeigen, als nur Leid, er ruft dich. Er ruft laut und tosend deinen Namen und rüttelt an dir. Bleibe wach und wage es hinzusehen. Der Schmerz will mit dir reden und er möchte gehalten werden. Bleibe wach und erlaube dir in die Stille zu gehen, dorthin wo es ruhig in dir wird und deine Seele sich entspannen kann. Bleibe wach und lausche auf das, was dir im Schmerz begegnet. Schmerzen sind wie Wellen, mal machtvoll und stark, dann wieder sanfter und ruhiger. In jeder Phase gibt es Schätze zu bergen, wenn du es schaffst, nicht zu erstarren, dich nicht völlig der Verzweiflung hinzugeben. Stattdessen öffne dich dafür, dass der Schmerz eine Antwort bereithält. Vermutlich kannst du sie gerade noch nicht verstehen, aber wenn es dir gelingt, wach zu bleiben und in die Verbindung mit dir selbst zu gehen, dann kannst du den Schmerz zu deinem Lehrmeister machen.

Privacy Policy Settings